dont-set-the-world-on-fire

20 August 2006

Iran setzt Uran-Anreicherung trotz Ultimatum nicht aus

Wenige Tage vor seiner offiziellen Antwort auf das internationale Angebotspaket im Atomstreit hat der Iran eine Aussetzung seiner Urananreicherung erneut abgelehnt. Kurz nach Beginn eines groß angelegten Manövers testete der Iran unterdessen zehn Kurzstreckenraketen.

(Handelsblatt, 20.08.06)

Der Test der Kurzstreckenraketen erscheint einerseits als "Kraftmeierei" oder ein symbolisches Zurschaustellen der "Muggies", andererseits ist ein unmittelbarer Zusammenhang zum aktuellen Konflikt im Libanon nicht auszuschließen. Ist der Test möglicherweise als drohender Zeigefinger, als ein Scharren mit den Hufen zu verstehen?

In anderen Quellen wird berichtet, daß die iranische Regierungen dem Vorschlag nicht in allen Punkten ablehnt, sondern zu einigen Punkten Verhandlungen wünscht. Dieses Ergebnis war zu erwarten. Nachdenklich stimmt ein Absatz in diesem Artikel:

Asefi bezeichnete diese Resolution als inakzeptabel und ohne rechtliche Grundlage. „Die Islamische Republik Iran wird nicht akzeptieren, dass vier oder fünf Menschen für den Rest der Welt entscheiden“, sagt er. Zugleich kündigte er an, die Antwort auf die Vorschläge des Sicherheitsrats würden mehrere Dimensionen haben, weil auch das Vorschlagspaket mehrdimensional sei.

(Handelsblatt, 20.08.06)

Manchmal frage ich mich auch, ob es wirklich rechtens ist, daß eine Handvoll Leute über den Einsatz von nuklearen Waffen entscheidet. Ist an der iranischen Sicht der Dinge nicht auch dieses berühmte "Körnchen Wahrheit"? Wie denken Sie über die Haltung der iranischen Regierung?

2 Comments:

  • Das Hauptproblem liegt doch darin, dass es erhebliche Zweifel daran gibt, dass die Urananreicherung nur friedlichen Zielen zu dienen hat. Atomtechnologie zur Stromerzeugung will dem Iran niemand streitig machen, sondern das was darüber hinausgeht.

    By Anonymous Bastian, at 6:41 nachm.  

  • Warum nur habe ich viel mehr Angst, daß die USA diejenigen sein werden, die erneut nukleare Waffen einsetzen? Warum wohl wird die Entwicklung der sogenannten "Mininukes" vorangetrieben? Warum wird das Gerücht verbreitet, die Wirkung wäre auf eine kleine Region begrenzbar und die Auswirkungen für die Bevölkerung nicht gefährlich, da die Explosion unter der Erdoberfläche erfolgt? Wissenschaftler sehen das ganz anders und warnen eindringlich vor einem nuklearen Holocaust wegen dem zu erwartendem Fallout, da die "Bunker-Busters" gar nicht tief genug in Gestein eindringen können.

    Die innere Instabilität Pakistans stellt für mich ebenfalls eine größere Bedrohung als der Iran dar, von dem seit 200 Jahren kein Krieg ausging. Noch ist das Militär in Pakistan in der Lage, die Unruhen im Zaum zu halten - wie lange noch?

    Wenn durch die Bush-Administration die Welt eingeteilt wird in "gut und böse", um die eigenen wirtschaftlichen Interessen durchzusetzen, mag es nicht verwundern, wenn der Besitz von atomaren Waffen von der (erdölfördernden) Achse des Bösen" als Lebensversicherung angesehen wird.

    Peter B.

    By Anonymous Anonym, at 11:43 vorm.  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home